Projektarbeit

Ganzheitliches Lernen in Sinnzusammenhängen steht bei uns im Mittelpunkt.

Die Projektarbeit ist eine besonders kindgemäße Form des Lernens im Kinderladen. Unsere Projekte entwickeln sich aus Spielhandlungen, Gesprächen, Entdeckungen oder Beobachtungen der Kinder. Auch Impulse der ErzieherInnen, sowie mitgebrachte Gegenstände oder Themen der Kinder können den aktuellen und lebensnahen Anlass geben.

In thematisch gebundenen Kinderaktionen, verknüpfen die Kinder, angetrieben von ihrem eigenem Interesse, verschiedene Handlungen. Dabei stehen Selbsttätigkeit, Erfahrungslernen, Lebensnähe, Mitbestimmung/ Partizipation, Methodenvielfalt und ganzheitliche Kompetenzförderung im Mittelpunkt.

Ein Projekt kann, abhängig vom Interesse der Kinder von 2 Stunden bis zu mehreren Wochen oder Monaten dauern. Wieviele Kinder an einem Projekt teilnehmen, ist abhängig vom Interesse und der Motivation der Kinder. Diese aufrecht zu erhalten, gelingt am ehesten in einer Kleingruppe. Es können Kinder „aussteigen“und dafür andere wieder„einsteigen“.

Durch Methodenvielfalt und den Wechsel von Gruppendiskussionen, Rollenspielen, Ausflügen, Besichtigungen, Experimentieren, Mal-und Bastelaktivitäten dringen wir gemeinsam mit den Kindern immer tiefer in die jeweiligen Thematiken ein. Manchmal ermöglichen Projekte auch die Öffnung der Einrichtung zu ihrem Umfeld.

Im Rahmen eines Projekts können alle Bildungsbereiche mit ein bezogen werden, ganzheitliches Lernen unter Berücksichtigung aller Kompetenzen stehen dabei für uns im Vordergrund.

 Ein Projekt folgt keiner starren Struktur, sondern verläuft in einem fortwährend reflektiertem Prozess. 

Als ErzieherInnen verstehen wir unsere Rolle im Projektverlauf als BegleiterIn, (Mit)Forschende und 'Managerin'. Im Teamaustausch, verständigen wir uns darüber, welche Räume, Materialien und Impulse die Kinder für die Stabilisierung und Weiterentwicklung ihres Projekts benötigen.

Der Projektverlauf wird durch Wanddokumentationen festgehalten, welche Kinderäußerungen, Fotos, Kinderarbeiten, Überschriften und kurze Kommentare umfassen. Diese Dokumentationen verleihen dem Projektprozess Struktur, da sie Vorstellungen, Entdeckungen und Erkenntnisse der Kinder enthalten.